PEaCE feiert sein 25-jähriges Bestehen & den Weltkindertag mit dem Thema „DIE WELT WIE WIR SIE UNS VORSTELLEN, durch die Augen eines Kindes“

Am 20. November 2016, dem Weltkindertag, feierte “Protecting Environment and Children Everywhere”, kurz PEaCE, sein 25-jähriges Jubiläum. Ausgerichtet in Colombia, Sri Lanka, fand die Feier mit dem Anlass statt, nicht nur PEacE’s 25-jährigen Fortschritt zu würdigen, sondern auch auf die Stimmen der Kinder in der Gemeinschaft aufmerksam zu machen, deren Rechte geschützt und bewahrt werden müssen.

PEaCE wurde 1991 zur Unterstützung der weltweiten Initiative ECPAT International gegründet. Schwerpunkt liegt für PEaCE auf vorbeugenden Maßnahmen in Bezug auf die sexuelle Ausbeutung von Kindern. Hierbei befasst sich die Organisation insbesondere mit dem Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus, Kinderpornographie, Kinderprostitution und dem sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet. In diesem Rahmen arbeitet PEaCE,  zusammen mit lokalen Gruppen und Aktivisten, in den gefährdetsten Gebieten Sri Lanka´s, wo die Organisation nicht nur aktiv auf die verschiedenen Aspekte dieser Themen aufmerksam macht, sondern sich auch der Beratung von Müttern, der Beobachtung von Kindersex-Touristen sowie dem Rechtsbeistand von Opfern von Ausbeutung und Missbrauch annimmt. PEaCe möchte Kindesmissbrauch ein Ende setzen und Kindern ihre volle Entwicklung/Entfaltung in unserer Gesellschaft ermöglichen.

Als über die Jahre zunehmend wichtiger Akteur im Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern in Sri Lanka, feierte PEaCE nun seinen 25. Geburtstag. Hauptgast war die ehemalige Staatschefin Chandrika Kumaratunga, als Ehrengast war der sri-lankische Politiker Dr. Sarath Amunugama anwesend und ECPAT International wurde von seiner Geschäftsführerin Dorothy Rozga vertreten.  Die Veranstaltung wurde zunächst von Vertretern des National Children’s Council begonnen, der die sogenannte „Children’s Declaration“ präsentierte. Dieses dreisprachige Dokument, das auf einer nationalen Kampagne von PEaCE in Zusammenarbeit mit dem Lemonaid & ChariTea e.V. sowie Terre des Hommes Netherlands basiert und aus dem die Veranstaltung „THE WORLD WE WANT – Through the Eyes of the Child“ entstanden ist, zeigt die Not, Bedürfnisse und Vorstellungen der Kinder von Sri Lanka klar auf.

Die erwähnte Kampagne wurde durch Input aus verschiedenen Grassroot-Ebenen gestaltet. Hierbei wurden alle neun Provinzen Sri Lanka’s sowie Mitglieder aller 25 Distrikte besucht um, unter anderem durch Workshops, Bewusstsein und Verständnis für die Rechte von Kindern zu stärken und auszubauen. Die „Declaration“ wurde dann, nachdem erste Ideen und Gedanken vom Children‘s Council auf Distrikt Ebene konzipiert und jeweilige Vorschläge auf nationaler Ebene diskutiert und bearbeitet wurden, mit der Resolution „THE WORLD WE WANT“ abgeschlossen. Sie enthält die Vorstellungen und Wünsche sri-lankischer Kinder, so wie sie sich die Welt vorstellen. Die Declaration wurde entsprechenden politischen Vertretern überreicht um die praktische Umsetzung der „Vorstellungen der Welt durch die Augen eines Kindes“ herbeizuführen.

Declaration_1339

Die Deklaration wurde von Kindern in 3 Sprachen vorgelesen.

 

Als nächstes folgte die Vorstellung eines Buches in dem PEaCE eine Auflistung sowie vereinfachte Erklärung aller existierenden sri-lankischen Gesetze in Bezug auf Kinder präsentierte. Das Buch kann von Strafverfolgungsbeamten sowie von allen mit Kindern arbeitenden Menschen als Referenz verwendet werden und ihnen ihn schwierigen Situationen behilflich sein. Weiterhin veröffentlichte die Organisation die „Global Study on Sexual Exploitation of Children in Travel and Tourism” neu. Die Studie beleuchtet die Komplexität der Probleme der sexuellen Ausbeutung von Kindern zu kommerziellen Zwecken in der Tourismusindustrie.

Declaration_2971

Überreichung der Deklaration an die ehemalige Präsidentin Madam Chandrika Kumaratunge.

 

Als Hauptteil des Abends war die Vergabe des “Outstanding Personality Award for Child Rights Activists” vorgesehen, ein Preis der inspirierende Aktivisten, die mit leidenschaftlichem Einsatz und Engagement einen außergewöhnlichen Beitrag zum Schutz von Kinderrechten in Sri Lanka geleistet haben, würdigt. Die Gewinnerin dieser angesehenen Auszeichnung ist Mrs. Gethsie Shanmugam, eine Frau die mit ihrer wegweisenden Arbeit mit den vulnerabelsten Kindern Sri Lanka’s, einen beeindruckenden Beitrag zur Verbesserung deren Lebensumstände geleistet hat. Dies betrifft verschiedene Maßnahmen, wie z.B. die Gründung einer sicheren Einrichtung von Opfern des Justizsystems, Bildungs – und Gemeinschaftsleistungen für Kinder und ihre Familien nach dem verheerenden Tsunami im Jahr 2004 sowie die Ausführung von heikler Recherche über die Verbreitung von Kindesmissbrauch, der Rehabilitierung von Kindersoldaten und der Betreuung von Migrantenkindern. Gethsie setzt sich auch heute noch in (ehemaligen) Konfliktgebieten ein, hilft bei Fort-und Weiterbildungen und ist im Radio sowie bei Fernsehdiskussionen aktiv präsent um Kinder und ihre Rechte zu vertreten und zu stärken.

Awardee_1427

Frau Gethsie Shanmugam, die Gewinnerin der Auszeichnung.