Der Lemonaid & ChariTea e.V.


Der Lemonaid & ChariTea e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet im Jahr 2010 in Hamburg-St. Pauli. Der Verein zielt darauf ab, jedem Mensch den Zugang zu unabhängigen, selbstbestimmten & nachhaltigen Lebensgrundlagen zu ermöglichen.

Wir unterstützen unternehmerische und einkommensgenerierende Initiativen in Regionen die zurzeit keinen fairen Zugang zum globalen Weltwirtschaftssystem haben. Dabei arbeiten wir mit lokalen Organisationen zusammen die in ihren Gemeinden Projekte für positiven Wandel und ökonomische Unabhängigkeit umsetzen.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt daher darauf, ihre Ressourcen zu stärken. Aus diesem Grund fördern wir vor allem Unternehmer*innentum und Bildungseinrichtungen, die auf die Schaffung nachhaltiger Einkommensquellen abzielen.


Finanziert wird der Verein vor allem über den Verkauf der Getränke & Tees von Lemonaid & ChariTea. Spenden und aktive Mitarbeit sind aber sehr willkommen. Die Vereinsprojekte liegen in den Anbauländern der Zutaten für die Getränke & Tees.


Für die geförderten Projekte konnten bislang über 4.000.000,- Euro gesammelt werden (Stand April 2019). Um sicher zu gehen, dass diese Gelder sinnvoll eingesetzt werden, verlassen wir uns nicht auf Dritte. Wir suchen alle Projekte persönlich aus und überzeugen uns auf regelmäßigen Projektreisen von ihrer Umsetzung. So lernen wir die Menschen und Projektpartner*innen vor Ort mit jeder Reise besser kennen und verstehen lokale Problematiken und Potenziale besser. Lokale Initiativen, aus unseren Projektländern Südafrika, Ruanda, Argentinien, Mexiko, Paraguay, Mexiko, Indien & Sri Lanka die durch den Lemonaid & ChariTea e.V. unterstützt werden möchten, können sich zudem auf Ausschreibungen bewerben.


Das Team

Der Verein

Nach ihrem Studium in London war Aileen 7 Jahre in Südafrika in der Entwicklungszusammenarbeit tätig.

 

Seit 2016 bringt sie Leben und Passion für die Arbeit mit in den Verein.

Aileen Puhlmann
Vereinsleitung, Projektkoordination (Südafrika & Ruanda)

Als Hanna 2017 als Praktikantin beim Verein begann ist sie einfach geblieben und ist seitdem fester Bestandteil des Teams.

Seitdem bereichert sie die Vereinsarbeit mir ihrer Nachhaltigkeits- und Lateinamerika Expertise.

Hanna Brüning
Projektkoordination (Paraguay, Mexiko, Argentinien), Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Mit Paul kam Anfang 2019 der Dritte im Bunde in den Verein.

Mit seiner langjährigen Mitarbeit bei Lemonaid in den Niederlanden und der Begeisterung für die Projekte des Vereins bringt er nun frischen Wind aus Amsterdam nach Hamburg.

Paul Bestebreurtje
Projektkoordination (Sri Lanka & Indien), Fundraising & Netzwerk




Der interne Beirat

"Der Lemonaid & ChariTea e.V. ist der Hauptgrund, warum ich für Lemonaid arbeite.

 

Ich möchte innovativere und nachhaltigere Wege gehen als andere NGOs, deshalb bin ich Teil des internen Beirats geworden."

Stefan Haller
Vorsitz, Beisitz Mexiko

"Als sich vor etwa zwei Jahren die Chance ergab aktiv die Entwicklungszusammenarbeit des Vereins mitzugestalten, musste ich nicht zweimal überlegen.

Ich freue mich riesig, auch weitere zwei Jahre Teil des internen Beirats zu sein."

Simon Luyken
Beisitz Ruanda

"Ich denke, die Arbeit bei Lemonaid wirkt sich auf jeden von uns in ähnlicher Weise aus.

 

Die Unterstützung des Vereins ist für mich jedoch ein weiterer Schritt, um einen positiven Wandel in der Welt zu bewirken."

Ina Hanusch
Beisitz Paraguay, Argentinien

"Entwicklungszusammenarbeit funktioniert nicht immer wie erwartet.

Die Arbeit des Vereins ist jedoch wirklich unglaublich. Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre mit spannenden Treffen, Reisen und neuen Projekten."

Sebastian Koch
Beisitz Südafrika

"Kulturelle, wirtschaftliche und politische Herausforderungen im globalen Süden sind komplex.

Die durch den Verein unterstützten Projekte und Partnerschaften motivieren mich, mich durch die Mitarbeit im internen Beirat noch intensiver damit zu beschäftigen."

Udo Schulte
Beisitz Sri Lanka

"Ich bin noch recht neu bei Lemonaid, aber habe bereits für Stiftungen in Hamburg und auf den Philippinen gearbeitet.

 

Ich kenne die Arbeit & die Strukturen und freue mich, Teil der Welt des Vereins zu sein."

Sebastian Schwickart
Beisitz Indien

Der externe Beirat

"Als Journalist und Kommunikationsberater im Nachhaltigkeitsbereich freue ich mich, den Verein mit meiner Expertise unterstützen zu dürfen.

Damit das Gute gesehen wird – und auch andere in Bewegung kommen."

Thomas Friemel
Geschäftsführer Kombüse, Journalist

"Zu wissen, was wirkt und warum, hilft uns, mit jedem einzelnen Projekt die Qualität der Entwicklungszusammenarbeit zu erhöhen. Deshalb berate ich Partnerorganisationen zu wirkungsorientiertem Monitoring und Evaluierungen."

Kirsten Ehrich
Referentin für Monitoring & Evaluierung bei Plan International

"Mir liegt viel daran, das unternehmerische Potential von Menschen zu fördern und sie dabei auf Augenhöhe zu begleiten. Gerne unterstütze ich den Verein bei der Beurteilung und Auswahl von nachhaltigen Projekten."

Anke Luckja
Vorstand Opportunity International

„Mich bewegen unternehmerische Ansätze für Nachhaltigkeit. Was hier am Ende zählt ist positiver Impact.

Deswegen diskutiere ich Im Beirat gerne mit, wie wir positive Wirkung erzielen und skalieren können.“

Markus Beckmann
Professur Nachhaltigkeitsmanagement

"Ich setze mich für eine humane Marktwirtschaft ein, die den Menschen wieder in den Mittelpunkt stellt.

Sie muss Lebenschancen geben, Freiheitsspielräume eröffnen und ein menschenwürdiges Leben ermöglichen."

Walter Keller
Journalist, Sri Lanka Experte

"Mein Hauptziel ist es, zu einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft beizutragen.

Die Mitwirkung im Beirat unterstützt die Erreichung dieses Anspruchs nicht nur im akademischen Bereich und an Universitäten."

Berta Martín-Lopéz
Professur Nachhaltigkeitswissenschaften

Schreibe uns